Memgran - Knochenersatzmaterial

Die Memgran ist eine bioresorbierbare, biologisch abbaubare mikroporöse Struktur in Form von Membranen (Schwämmen) und Granulat, wodurch sie sich ideal für den Einsatz als Knochenersatz eignet.

Das Biomaterial, aus dem es hergestellt wird, ist für die medizinische Verwendung zugelassen.

Das Biomaterial, aus dem es hergestellt wird, ist für die medizinische Verwendung zugelassen.

Memgran ist ein Implantat, das bleibt am Ort der Anwendung, bis es biologisch abbaubar ist, wobei die Porosität des Materials mit Osteoblasten und Osteoklasten gefüllt wird und mit die Bildung eines neuen Knochens an der Implantationsstelle.

Produktmerkmale:

  • gewonnen aus natürlichem Biomaterial, das für die Anwendung in der Medizin zugelassen ist,
  • osteokonduktive mikroporöse Granulate oder Membranen (die allmähliche Resorption des Polymers geht mit einer progressiven Auffüllungder nach dem resorbierten Polymer entstandenen Räume mit neuem Knochen einher),
  • durch zelluläre Prozesse biologisch abbaubar,
  • bioresorbierbar,
  • biokompatibel,
  • leichtgewichtig (minimale Reaktion auf einen Fremdkörper),
  • mit einer erweiterten Kontaktfläche mit den Geweben.
Produktmerkmale:

Memgran wird unter anderem angewendet bei:

Auffüllen und Rekonstruktion von Knochendefekten, zum Beispiel:

  • nach dem Verfahren der Repositionierung und Ruhigstellung von Frakturen,
  • um die Stellen auszufüllen und autologes Knochengewebe zu entnehmen,
  • nach Entfernung des gutartigen Tumors oder Evakuierung der Knochenzyste,
  • zum auffüllen der Löcher im Klebematerial,
  • in der Wirbelsäulenchirurgie, zum Beispiel bei Verfahren zur Rekonstruktion von Wirbelsäulendefekten,
  • Zwischenkörper als Füllmaterial, bei zahnärztlichen Verfahren.
    • für die Rekonstruktion von Knochendefekten bei der Arthroplastik und Revisionsarthroplastik,
    • als komplexes Transplantationsmaterial bei der verzögertem oder bei fehlendem Wachstum und Pseudoarthrose,
    • während Arthrodese.